Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise zu unserem Umgang mit personenbezogenen Daten

Diese Datenschutzerklärung gibt Auskunft darüber, wie die Astara Ital Switzerland AG und ihre Gruppen- und Tochtergesellschaften (Astara Mobility Switzerland AG, SsangYong Schweiz AG, Maxomotive Schweiz AG) sowie ihre Partner (nachfolgend einzeln oder gemeinsam: «ASTARA», «wir» oder «uns») als Vertreterinnen der Marken Nissan, Hyundai, Fiat, Fiat Professional, Alfa Romeo, Jeep, Abarth sowie SsangYong, Maxus und Aiways personenbezogene Daten, die Sie oder auch andere Personen (sog. «Dritte») betreffen, erheben und verarbeiten. Wir verwenden den Begriff «Daten» hier gleichbedeutend mit «Personendaten» oder «personenbezogene Daten».

Eine Übersicht über die Tochtergesellschaften und Gruppengesellschaften finden Sie hier.  Mit «Personendaten» sind Daten gemeint, die sich auf bestimmte oder bestimmbare Person beziehen, d.h. die Rückschlüsse auf deren Identität sind anhand Daten selbst oder mit entsprechenden Zusatzdaten möglich. «Besonders schützenswerte Personendaten» sind eine Kategorie von Personendaten, die das geltende Datenschutzrecht besonders schützt. Als besonders schützenswerte Personendaten gelten z.B. Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft hervorgeht, ferner Gesundheitsdaten, Angaben über religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, biometrische Daten zu Identifikationszwecken und Angaben über die Gewerkschaftszugehörigkeit. In Ziff. 3 finden Sie Angaben zu den Daten, die wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung bearbeiten. «Bearbeiten» meint jeden Umgang mit Personendaten, z.B. das Beschaffen, Speichern, Verwenden, Anpassung, Bekanntgeben und Löschen.

Uns ist der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten ausserordentlich wichtig. Sie finden in dieser Datenschutzerklärung Informationen darüber, was wir mit Ihren Daten tun, wenn Sie www.fiat.ch, www.abarth.ch, www.jeep.ch, www.alfaromeo.ch, www.fiatprofessional.ch oder andere Webseiten von uns oder unsere Apps verwenden (nachfolgend gesamthaft «Website»), unsere Dienstleistungen oder Produkte beziehen, anderweitig mit uns im Rahmen eines Vertrags in Verbindung stehen, mit uns kommunizieren oder sonst mit uns zu tun haben. Bei diesen Angaben handelt es sich um keine abschliessenden Beschreibungen, da allenfalls andere Dokumente (z.B. allgemeine Geschäftsbedingungen, Teilnahmebedingungen, Datenschutzhinweise von unseren Markenpartnern, etc.) weitere spezifische Sachverhalte regeln können, die für die Ergänzungen oder Anpassungen zu diesen Datenschutzerklärung beinhalten können, worin wir Sie über zusätzliche, nicht in dieser Datenschutzerklärung erwähnte Bearbeitungsaktivitäten informieren.

Wenn Sie uns Personendaten anderer Personen (z.B. Familienmitglieder, Arbeitskollegen, etc.) zur Verfügung stellen, stellen Sie bitte sicher, dass diese Personen die vorliegende Datenschutzerklärung kennen und teilen Sie uns deren Personendaten nur mit, wenn Sie dies dürfen und wenn diese Personendaten korrekt sind. Mit der Übermittlung von Daten über Dritte bestätigen Sie dies.

Diese Datenschutzerklärung ist auf die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung («DSGVO»), das Schweizer Datenschutzgesetz («DSG», unter Berücksichtigung der Revision) ausgelegt. Ob und inwieweit diese Bestimmungen anwendbar sind, hängt jedoch vom Einzelfall ab.,

 

1    Verantwortliche Stelle für die Bearbeitung Ihrer Daten

Verantwortlich für die Datenbearbeitungen, die wir hier beschreiben ist Astara Ital Switzerland AG, Wallisellen, Schweiz («Astara») soweit im Einzelfall nichts anderes angegeben ist oder kommuniziert wird, z.B. in weiteren Datenschutzerklärungen, auf Formularen oder in Verträgen. Diese Datenschutzerklärung gilt, sofern nichts anders kommuniziert wird, allerdings auch für Fälle, in denen nicht Astara, sondern eine Gruppengesellschaft der Astara Gruppe die Verantwortliche ist. Das ist vor allem dort der Fall, wo Ihre Daten im Zusammenhang mit ihren eigenen gesetzlichen Verpflichtungen oder Verträgen von einer solchen Gruppengesellschaft bearbeitet werden oder Sie Daten mit einer solchen Gruppengesellschaft teilen. In diesen Fällen ist diese Gruppengesellschaft die verantwortliche Stelle und nur falls sie Ihre Daten mit anderen Gruppengesellschaften für deren eigene Zwecke teilen (siehe Ziff. 7), werden auch diese anderen Gruppengesellschaften zu verantwortlichen Stellen.

Für jede Datenbearbeitung gibt es eine oder mehrere Stellen, welche die Verantwortung dafür tragen, dass die Bearbeitung den Vorgaben des Datenschutzrechts entspricht. Diese Stelle heisst Verantwortlicher. Sie ist bspw. dafür zuständig, Auskunftsbegehren zu beantworten (Ziff. 11) oder sicherzustellen, dass Personendaten gesichert sind und nicht unzulässig verwendet werden.

Auch bei den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenbearbeitungen können weitere Stellen mitverantwortlich sein, wenn sie über den Zweck oder die Ausgestaltung mitentscheiden. Es kommen alle Gruppengesellschaften in Frage. Falls Sie Angaben zu den einzelnen Verantwortlichen für eine bestimmte Datenbearbeitung wünschen, können Sie von uns gerne im Rahmen des Auskunftsrechts (Ziff. 11) Auskunft verlangen. Astara bleibt ihre primäre Ansprechpartnerin, auch wenn andere Mitverantwortliche bestehen.

In Ziff. 3, in Ziff. 7 und in Ziff. 12 finden Sie weitere Angaben zu Dritten, mit denen wir zusammenarbeiten und die für ihre Bearbeitungen ihrerseits verantwortlich sind. Bei Fragen oder zur Ausübung Ihrer Rechte diesen Dritten gegenüber bitten wir Sie, direkt mit ihnen Kontakt aufzunehmen.

Bei Fragen zu dem Umgang mit Ihren Daten oder für die Ausübung Ihrer Rechte gemäss Ziff. 11 erreichen Sie uns wie folgt:

Astara Ital Switzerland AG
Richtiplatz 5
CH-8304 Wallisellen
privacy.ch@astara.com

Unser Vertreter und unser Datenschutzbeauftragter im Europäischen Wirtschaftsraum nach Art. 27 DSGVO (sofern erforderlich) ist:

ASTARA MOBILITY, S.A., Avenida de Bruselas 32, 28108 Alcobendas (Madrid) oder per Email corporate.communications@astara.com oder privacy.es@astara.com.


2    Erhebung und Bearbeitung von Personendaten

 

Wir bearbeiten verschiedene Kategorien von Daten über Sie. Die wichtigsten Kategorien sind folgende:

• Technische Daten: Wenn Sie unsere Website oder andere elektronische Angebote (z.B. kostenloses WLAN) verwenden, erheben wir die IP-Adresse Ihres Endgeräts und weitere technische Daten, um die Funktionalität und Sicherheit dieser Angebote sicherzustellen. Zu diesen Daten gehören auch Protokolle, in denen die Verwendung unserer Systeme aufgezeichnet wird. Wir bewahren technische Daten in der Regel für 6 Monate auf. Um die Funktionalität dieser Angebote sicherzustellen, können wir Ihnen bzw. Ihrem Endgerät auch einen individuellen Code zuweisen (z.B. in Form eines Cookies, vgl. dazu Ziff. 12). Die technischen Daten für sich lassen grundsätzlich keine Rückschlüsse auf Ihre Identität zu. Im Rahmen von Benutzerkonten, Registrierungen, Zugangskontrollen oder der Abwicklung von Verträgen können sie jedoch mit anderen Datenkategorien (und so ggf. mit Ihrer Person) verknüpft werden.

Zu den technischen Daten gehören u.a. die IP-Adresse und Angaben über das Betriebssystem Ihres Endgeräts, das Datum, die Region und der Zeitpunkt der Nutzung sowie der Typ des Browsers, mit dem Sie auf unsere elektronischen Angebote zugreifen. Das kann uns helfen, die richtige Formatierung der Website zu übermitteln oder Ihnen z.B. eine für Ihre Region angepasste Website anzuzeigen. Aufgrund der IP-Adresse wissen wir zwar, über welchen Provider Sie auf unsere Angebote zugreifen (und damit auch die Region), aber wir können daraus in der Regel nicht ableiten, wer Sie sind. Das ändert sich, wenn Sie z.B. ein Benutzerkonto anlegen, weil dann Personendaten mit technischen Daten verknüpft werden können (wir sehen z.B., welchen Browser Sie benutzen, um ein Konto über unsere Website zu nutzen). Beispiele für technische Daten sind auch Protokolle («Logs»), die in unseren Systemen anfallen (z.B. das Protokoll der Benutzer-Anmeldungen auf unserer Website).

• Registrierungsdaten: Bestimmte Angebote z.B. von Wettbewerben und Dienstleistungen (z.B. Login-Bereiche unserer Website, Newsletter-Versand, kostenloser WLAN-Zugang, etc.) können nur mit einem Benutzerkonto oder einer Registrierung genutzt werden, die direkt bei uns oder über unsere externen Login-Dienstleister erfolgen kann. Dabei müssen Sie uns bestimmte Daten angeben, und wir erheben Daten über die Nutzung des Angebots oder der Dienstleistung. Wenn Sie einen Gutschein der Astara Gruppe bei uns einlösen, verlangen wir bei der Einlösung unter Umständen bestimmte Daten von Ihnen. Wenn wir Ihnen einen Gutschein für einen unserer Vertragspartner ausstellen, übermitteln wir dem jeweiligen Vertragspartner unter Umständen gewisse Ihrer Registrierungsdaten oder erhalten solche (vgl. Ziff. 7). Bei Zugangskontrollen zu bestimmten Anlagen können Registrierungsdaten anfallen; je nach Kontrollsystem auch biometrische Daten. Wir bewahren Registrierungsdaten in der Regel während 12 Monaten nach dem Ende der Nutzung der Dienstleistung oder der Auflösung des Nutzerkontos auf.

Zu den Registrierungsdaten gehören u.a. die Angaben, die Sie machen, wenn Sie auf unserer Website ein Konto anlegen (z.B. Benutzername, Passwort, Name, E-Mail). Zu den Registrierungsdaten gehören aber auch die Daten, die wir ggf. von Ihnen verlangen, bevor Sie bestimmte Gratisleistungen in Anspruch nehmen können wie z.B. unseren WLAN-Service, in diesem Fall: Name, E-Mail und Telefonnummer; oder die Einlösung von Gutscheinen, in diesem Fall: Name, Anschrift, Kontaktdaten, Zeitpunkt der Einlösung. Sie müssen sich auch registrieren, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren wollen. Im Rahmen von Zugangskontrollen müssen wir Sie u.U. mit Ihren Daten (Zugangscodes in Badges, biometrische Daten zur Identifikation) registrieren (vgl. dazu die Kategorie «sonstige Daten»).

 

• Kommunikationsdaten: Wenn Sie mit uns über das Kontaktformular, per E-Mail, Telefon oder Chat, brieflich oder über sonstige Kommunikationsmittel in Kontakt stehen, erfassen wir die zwischen Ihnen und uns ausgetauschten Daten, einschliesslich Ihrer Kontaktdaten und der Randdaten der Kommunikation. Wenn wir Telefongespräche oder Video-Konferenzen z.B. zu Schulungs- und Qualitätssicherungszwecken aufzeichnen oder mithören, weisen wir Sie besonders darauf hin. Solche Aufzeichnungen dürfen nur entsprechend unseren internen Vorgaben gemacht und verwendet werden. Sie werden darüber informiert, ob und wann solche Aufzeichnungen stattfinden, z.B. durch eine Anzeige während der betreffenden Video-Konferenz. Falls Sie keine Aufzeichnung wünschen, weisen Sie uns bitte darauf hin oder beenden Sie Ihre Teilnahme. Möchten Sie lediglich keine Aufzeichnung Ihres Bildes, schalten Sie bitte Ihre Kamera aus. Wenn wir Ihre Identität feststellen wollen oder müssen, z.B. bei einem von Ihnen gestellten Auskunftsbegehren, einem Antrag für Medienzugang etc., erheben wir Daten, um Sie zu identifizieren (z.B. eine Kopie eines Ausweises). Wir bewahren diese Daten in der Regel während 12 Monaten ab dem letzten Austausch mit Ihnen auf. Diese Frist kann länger sein, soweit dies aus Beweisgründen oder zur Einhaltung gesetzlicher oder vertraglicher Vorgaben erforderlich oder technisch bedingt ist. E-Mails in persönlichen Postfächern und schriftliche Korrespondenzen werden in der Regel mindestens 10 Jahre aufbewahrt. Aufzeichnungen von (Video-)Konferenzen werden in der Regel während 24 Monaten aufbewahrt. Chats werden in der Regel während 2 Jahren aufbewahrt.

Kommunikationsdaten sind Ihr Name und Ihre Kontaktangaben (z.B. Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc.), die Art und Weise und der Ort und die Zeit der Kommunikation und i.d.R. auch ihr Inhalt (d.h. der Inhalt von E-Mails, Briefen, Chats etc.). Diese Daten können auch Angaben über Dritte enthalten. Zum Zweck der Identifikation können wir auch Ihre Ausweisnummer oder ein von Ihnen festgelegtes Passwort bearbeiten.

• Stammdaten: Als Stammdaten bezeichnen wir die Grunddaten, die wir nebst den Vertragsdaten (siehe unten) für die Abwicklung unserer vertraglichen und sonstigen geschäftlichen Beziehungen oder für Marketing- und Werbezwecke benötigen, wie Name, Kontaktdaten und Informationen z.B. über Ihre Rolle und Funktion, Ihre Bankverbindung(en), Ihr Geburtsdatum, die Kundenhistorie, Fahrzeugangaben, Vollmachten, Unterschriftsberechtigungen und Einwilligungserklärungen. Ihre Stammdaten bearbeiten wir, wenn Sie ein Kunde oder sonstiger geschäftlicher Kontakt sind oder für einen solchen tätig sind (z.B. als Kontaktperson des Geschäftspartners), oder weil wir Sie für unsere eigenen Zwecke oder die Zwecke eines Vertragspartners ansprechen wollen (z.B. im Rahmen von Marketing und Werbung, mit Einladungen an Anlässe, mit Gutscheinen, mit Newslettern etc.). Wir erhalten Stammdaten von Ihnen selbst (z.B. bei einem Kauf oder im Rahmen einer Registrierung), von Stellen, für die Sie tätig sind, oder von Dritten wie z.B. unseren Vertragspartnern, Verbänden und Adresshändlern und aus öffentlich zugänglichen Quellen wie z.B. öffentlichen Registern oder dem Internet (Websites, Social Media etc.). Wir bewahren diese Daten in der Regel während 10 Jahren ab dem letzten Austausch mit Ihnen auf, mindestens aber ab Vertragsende. Diese Frist kann länger sein, soweit dies aus Beweisgründen oder zur Einhaltung gesetzlicher oder vertraglichen Vorgaben erforderlich oder technisch bedingt ist. Bei reinen Marketing- und Werbekontakten ist die Frist normalerweise wesentlich kürzer, meist nicht mehr als 2 Jahre seit dem letzten Kontakt.

Zu den Stammdaten gehören z.B. Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und andere Kontaktdaten, Geschlecht, Geburtsdatum, Nationalität, Angaben zu verbundenen Personen, Websites, Profile in Social Media, Fotos und Videos, Kopien von Ausweisen; ferner Angaben über Ihre Beziehung mit uns (Kunde, Lieferant, Besucher, Leistungsempfänger etc.), Angaben zu Ihrem Status bei uns, Zuteilungen, Klassifikationen und Verteiler, Angaben über unsere Interaktionen mit Ihnen (allenfalls eine Historie davon mit entsprechenden Eintragungen, Kundenterminen), Fahrzeugangaben (z.B. Marke, Modell, Autokennzeichen, Kilometerstand, Ersatzfahrzeug, Fahrgestellnummer, Datum der Inverkehrssetzung, etc.), Berichte (z.B. aus den Medien) oder behördliche Dokumente, (z.B. Fahrzeug- oder Führerausweisauszüge, Handelsregisterauszüge, Bewilligungen etc.), die Sie betreffen. Als Zahlungsangaben erheben wir z.B. Ihre Bankverbindung, Kontonummer und Kreditkartendaten. Auch Einwilligungs- oder Sperrvermerke gehören zu den Stammdaten, ebenso wie Angaben über Dritte, z.B. Kontaktpersonen, Empfänger von Leistungen, Werbeempfänger oder Vertreter.

Bei Kontaktpersonen und Vertretern unserer Kunden, Lieferanten und Partner bearbeiten wir als Stammdaten z.B. Name und Adresse, Angaben zu Rolle, zur Funktion im Unternehmen, Qualifikationen und ggf. Angaben über Vorgesetzte, Mitarbeitende und Untergebene und Angaben über Interaktionen mit diesen Personen.

Stammdaten werden nicht für alle Kontakte umfassend erhoben. Welche Daten wir im Einzelnen erheben, hängt besonders vom Zweck der Bearbeitung ab.

• Vertragsdaten: Das sind Daten, die im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss bzw. der Vertragsabwicklung anfallen, z.B. Angaben über Verträge und den zu erbringenden oder erbrachten Leistungen (wie Kauf-, Finanzierungs-, Leasing- oder Auto-Abo-Verträge), sowie Daten aus dem Vorfeld eines Vertragsabschlusses, die zur Abwicklung erforderlichen oder verwendeten Angaben und Angaben über Reaktionen (z.B. Beschwerden oder Angaben zur Zufriedenheit etc.). Diese Daten erheben wir i.d.R. von Ihnen, von Vertragspartnern und von in die Abwicklung des Vertrages involvierten Dritten, aber auch von Drittquellen (z.B. Anbietern von Bonitätsdaten) und aus öffentlich zugänglichen Quellen.  Wir bewahren diese Daten in der Regel während 10 Jahren ab der letzten Vertragsaktivität auf, mindestens aber ab Vertragsende. Diese Frist kann länger sein, soweit dies aus Beweisgründen oder zur Einhaltung gesetzlicher oder vertraglichen Vorgaben erforderlich oder technisch bedingt ist.

Zu den Vertragsdaten gehören Angaben über den Vertragsschluss, über Ihre Verträge, z.B. Art und Datum des Vertragsschlusses, Terminvereinbarungen, Angaben aus dem Antragsprozess (wie etwa einem Antrag für unsere Produkte oder Dienstleistungen) und Angaben über den betreffenden Vertrag (z.B. seine Dauer, Laufzeit des Leasings, Kilometer pro Jahr, Höhe der Anzahlung) und die Abwicklung und Verwaltung der Verträge (z.B. Angaben im Zusammenhang mit der Rechnungstellung, dem Kundendienst, die Unterstützung bei technischen Angelegenheiten und die Durchsetzung von vertraglichen Ansprüchen). Zu den Vertragsdaten gehören auch Angaben über Mängel, Beschwerden und Anpassungen eines Vertrags, ebenso wie Angaben zur Kundenzufriedenheit, die wir z.B. mittels Befragungen erheben können. Zu den Vertragsdaten gehören ferner Finanzdaten wie Angaben über die Bonität (d.h. Informationen, die Schlüsse über die Wahrscheinlichkeit zulassen, dass Forderungen beglichen werden), zu Mahnungen und zum Inkasso. Wir erhalten diese Daten teilweise von Ihnen (z.B., wenn Sie Zahlungen ausführen), aber auch von Wirtschaftsauskunfteien und Inkassounternehmen und von öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. einem Handelsregister).

• Verhaltens- und Präferenzdaten: Je nachdem, in welcher Beziehung wir zu Ihnen stehen, versuchen wir Sie kennenzulernen und unsere Produkte, Dienstleistungen und Angebote besser auf Sie auszurichten. Dazu erheben und nutzen wir Daten über Ihr Verhalten und Ihre Präferenzen. Wir tun dies, indem wir Angaben über Ihr Verhalten in unserem Bereich auswerten, und wir können diese Angaben auch mit Angaben von Dritten – auch aus öffentlich zugänglichen Quellen – ergänzen. Gestützt darauf können wir etwa die Wahrscheinlichkeit berechnen, dass Sie bestimmte Leistungen in Anspruch nehmen oder sich auf eine bestimmte Weise verhalten. Die dazu bearbeiteten Daten sind uns teilweise bereits bekannt (z.B. wenn Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen), oder wir gewinnen diese Daten, indem wir Ihr Verhalten aufzeichnen (z.B. wie Sie auf unserer Website navigieren). Wir anonymisieren oder löschen diese Daten, wenn sie für die verfolgten Zwecke nicht mehr aussagekräftig sind, was je nach der Art der Daten zwischen 2-3 Wochen und 24 Monaten (bei Produkte- und Dienstleistungspräferenzen) der Fall sein kann. Diese Frist kann länger sein, soweit dies aus Beweisgründen oder zur Einhaltung gesetzlicher oder vertraglichen Vorgaben erforderlich oder technisch bedingt ist. Wie das Tracking auf unserer Website funktioniert, beschreiben wir in Ziff. 12.

Verhaltensdaten sind Angaben über bestimmte Handlungen, z.B. über Ihre Reaktion auf elektronische Mitteilungen (z.B. ob und wann Sie eine E-Mail geöffnet haben) oder über Ihren Standort sowie über Ihre Interaktion mit unseren Social-Media-Profilen und über Ihre Teilnahme an Gewinnspielen, Wettbewerben und ähnlichen Veranstaltungen.

Ihre Standortdaten können wir z.B. drahtlos durch eindeutige Codes erfassen, die Ihr Mobiltelefon aussendet oder wenn Sie unsere Website verwenden. Auf die Erfassung von anonymen Bewegungsprofilen weisen wir Sie an den betreffenden Standorten durch entsprechende Schilder hin; ein personalisiertes Bewegungsprofil werden wir nur mit Ihrer Zustimmung erstellen.

Präferenzdaten geben uns Aufschluss darüber, welche Bedürfnisse Sie haben, welche Produkte oder Leistungen auf Ihr Interesse stossen könnten oder wann und wie Sie voraussichtlich auf Nachrichten von uns reagieren werden. Wir gewinnen diese Angaben aus der Analyse bestehender Daten wie z.B. Verhaltensdaten, damit wir Sie besser kennenlernen, unsere Beratung und Angebote genauer auf Sie ausrichten und unsere Angebote generell verbessern können. Um die Qualität unserer Analysen zu verbessern, können wir diese Daten mit weiteren Daten verknüpfen, die wir auch von Dritten wie etwa Adresshändlern, Ämtern und öffentlich zugänglichen Quellen wie z.B. dem Internet beziehen, z.B. mit Angaben zu Ihrer Haushaltsgrösse, Einkommensklasse und Kaufkraft, Einkaufsverhalten und Kontaktdaten von Angehörigen und anonymen Angaben von statistischen Ämtern.

Verhaltens- und Präferenzdaten können personenbezogen ausgewertet werden (z.B. um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen), aber auch nicht-personenbezogen (z.B. zur Marktforschung oder zur Produktentwicklung). Verhaltens- und Präferenzdaten können auch mit anderen Daten kombiniert werden (z.B. können Bewegungsdaten im Rahmen eines Gesundheitsschutzkonzepts für ein Contact Tracing benutzt werden).

• Sonstige Daten: Daten von Ihnen erheben wir auch in anderen Situationen. Im Zusammenhang mit behördlichen oder gerichtlichen Verfahren etwa fallen Daten an (wie Akten, Beweismittel etc.), die sich auch auf Sie beziehen können. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes können wir ebenfalls Daten erheben (z.B. im Rahmen von Schutzkonzepten). Wir können Fotos, Videos und Tonaufnahmen erhalten oder herstellen, in denen Sie erkennbar sein können (z.B. an Anlässen, durch Sicherheitskameras etc.). Wir können auch Daten darüber erheben, wer wann bestimmte Gebäude betritt oder entsprechende Zugangsrechte hat (inkl. bei Zugangskontrollen, gestützt auf Registrierungsdaten oder Besucherlisten etc.), wer wann an Anlässen oder Aktionen (z.B. Wettbewerben) teilnimmt oder wer wann unsere Infrastruktur und Systeme verwendet. Die Aufbewahrungsfrist dieser Daten richtet sich nach dem Zweck und wird auf das Erforderliche beschränkt. Das reicht von einigen wenigen Tagen bei vielen der Sicherheitskameras und in der Regel einigen Wochen bei Daten für ein Contact Tracing über Besucherdaten, die in der Regel während 3 Monaten aufbewahrt werden bis hin zu Berichten über Anlässe mit Bildern, die einige Jahre oder länger aufbewahrt werden können.

Vieler der in dieser Ziff. 3 genannten Daten geben Sie uns selbst bekannt (z.B. über Formulare, im Rahmen der Kommunikation mit uns, im Zusammenhang mit Verträgen, bei der Verwendung der Website etc.). Sie sind dazu nicht verpflichtet, unter Vorbehalt von Einzelfällen, z.B. im Rahmen von verbindlichen Schutzkonzepten (gesetzliche Verpflichtungen). Wenn Sie mit uns Verträge schliessen oder Leistungen beanspruchen wollen, müssen Sie uns zudem im Rahmen Ihrer vertraglichen Verpflichtung gemäss dem einschlägigen Vertrag Daten bereitstellen, insbesondere Stamm-, Vertrags- und Registrierungsdaten. Bei der Nutzung unserer Website ist die Bearbeitung technischer Daten unvermeidlich. Wenn Sie Zugang zu bestimmten Systemen oder Gebäuden erhalten möchten, müssen Sie uns Registrierungsdaten angeben. Bei Verhaltens- und Präferenzdaten haben Sie jedoch grundsätzlich die Möglichkeit, zu widersprechen oder keine Einwilligung zu geben.

Bestimmte Leistungen stellen wir Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie uns Registrierungsdaten übermitteln, weil wir oder unsere Vertragspartner wissen wollen, wer unsere Dienstleistungen verwendet oder eine Einladung zu einem Anlass angenommen hat, weil es technisch erforderlich ist oder weil wir mit Ihnen kommunizieren wollen. Wenn Sie oder eine Person, die Sie vertreten (z.B. Ihr Arbeitgeber), mit uns einen Vertrag schliessen oder erfüllen will, müssen wir entsprechende Stamm-, Vertrags und Kommunikationsdaten von Ihnen erheben, und wir bearbeiten technische Daten, wenn Sie hierzu unsere Website oder andere elektronische Angebote verwenden wollen. Geben Sie uns die für den Abschluss und die Abwicklung des Vertrags erforderlichen Daten nicht an, müssen Sie damit rechnen, dass wir den Vertragsabschluss ablehnen, Sie eine Vertragsverletzung begehen oder wir den Vertrag nicht erfüllen. Genauso können wir Ihnen nur dann eine Antwort auf eine Anfrage von Ihnen senden, wenn wir die entsprechenden Kommunikationsdaten und – wenn Sie online mit uns kommunizieren – ggf. auch technische Daten bearbeiten. Die Verwendung unserer Website ist ebenfalls nicht möglich, ohne dass wir technische Daten erhalten.

Soweit dies nicht unzulässig ist, entnehmen wir Daten auch öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Betreibungsregister, Grundbücher, Handelsregister, Medien oder dem Internet inkl. Social Media) oder erhalten Daten von anderen Unternehmen innerhalb unserer Gruppe, von Behörden und von sonstigen Dritten (wie z.B. Kreditauskunfteien, Adresshändler, Verbände, Vertragspartner, Internet-Analysedienste etc.).

Die Kategorien von Personendaten, die wir von Dritten über Sie erhalten, umfassen insbesondere Angaben aus öffentlichen Registern, Angaben, die wir im Zusammenhang mit behördlichen und gerichtlichen Verfahren erfahren, Angaben im Zusammenhang mit ihren beruflichen Funktionen und Aktivitäten (damit wir z.B. mit Ihrer Hilfe Geschäfte mit Ihrem Arbeitgeber abschliessen und abwickeln können), Angaben über Sie in Korrespondenz und Besprechungen mit Dritten, Bonitätsauskünfte (soweit wir mit Ihnen persönlich Geschäfte abwickeln), Angaben über Sie, die uns Personen aus Ihrem Umfeld (Familie, Berater, Rechtsvertreter etc.) geben, damit wir Verträge mit Ihnen oder unter Einbezug von Ihnen abschliessen oder abwickeln können (z.B. Referenzen, Ihre Adresse für Lieferungen, Vollmachten, Angaben zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben wie etwa zur Betrugs-, Geldwäscherei- und Terrorismusbekämpfung und Exportrestriktionen, Angaben von Banken, Versicherungen und Vertriebs- und anderen Vertragspartnern von uns zur Inanspruchnahme oder Erbringung von Leistungen durch Sie (z.B. Zahlungen, Käufe etc.), Angaben aus Medien und Internet zu Ihrer Person (soweit dies im konkreten Fall angezeigt ist, z.B. im Rahmen einer Bewerbung, Marketing/Verkauf, Presseschau, etc.), Ihre Adresse und ggf. Interessen und weitere soziodemographische Daten (insb. für Marketing und Forschung) und Daten im Zusammenhang mit der Verwendung von fremden Websites und Online-Angeboten, wo diese Nutzung Ihnen zugeordnet werden kann.

 

3    Zweck der Bearbeitung Ihrer Daten

Wir bearbeiten Ihre Daten zu den Zwecken, die wir im Folgenden erläutern. Weitere Hinweise für den Online-Bereich finden Sie in Ziff. 12 und 13. Diese Zwecke bzw. die ihnen zugrundeliegenden Ziele stellen berechtigte Interessen von uns und ggf. von Dritten dar. Sie finden weitere Angaben zu den Rechtsgrundlagen unserer Bearbeitung in Ziff. 5.

Wir bearbeiten Ihre Daten zu Zwecken im Zusammenhang mit der Kommunikation mit Ihnen, insbesondere zur Beantwortung von Anfragen und der Geltendmachung Ihrer Rechte (Ziff. 11) und um Sie bei Rückfragen zu kontaktieren. Hierzu verwenden wir insbesondere Kommunikationsdaten und Stammdaten und im Zusammenhang mit von Ihnen genutzten Angeboten und Dienstleistungen auch Registrierungsdaten. Wir bewahren diese Daten auf, um unsere Kommunikation mit Ihnen zu dokumentieren, für Schulungszwecke, zur Qualitätssicherung und für Nachfragen.

Es geht hier um alle Zwecke, in deren Zusammenhang Sie und wir kommunizieren, ob im Kundendienst oder in der Beratung, bei der Authentifizierung im Falle einer Verwendung Nutzung der Website oder für Schulung und Qualitätssicherung (z.B. im Bereich des Kundendienstes). Kommunikationsdaten bearbeiten wir weiter, damit wir mit Ihnen per E-Mail und Telefon, sowie SMS, Messengerdienste, Chat, Social Media, Brief und Fax kommunizieren können. Die Kommunikation mit Ihnen erfolgt meistens im Zusammenhang mit anderen Bearbeitungszwecken, z.B. damit wir Dienstleistungen erbringen oder ein Auskunftsgesuch beantworten können. Unsere Datenbearbeitungen dienen auch zum Nachweis der Kommunikation und ihrer Inhalte.

Daten bearbeiten wir für die Aufnahme, Verwaltung und Abwicklung von Vertragsbeziehungen.

Wir schliessen Verträge unterschiedlichster Art mit unseren Geschäfts- und Privatkunden, mit Lieferanten, Unterakkordanten oder anderen Vertragspartnern wie z.B. Partnern in Projekten oder mit Parteien in Rechtsstreitigkeiten. Wir bearbeiten dabei insbesondere Stammdaten, Vertragsdaten und Kommunikationsdaten und je nach Umständen auch Registrierungsdaten des Kunden oder der Personen, denen der Kunde eine Leistung vermittelt. Hierzu zählen z.B. die Bezüger unserer Produkte oder Dienstleistungen, die dafür Gutscheine und Einladungen von unseren Kunden erhalten und beim Einlösen ihrerseits zu unseren Kunden werden können. Wir bearbeiten Daten in diesem Fall für die Abwicklung des Vertrags mit diesen Bezügern, aber auch mit den Vertragspartnern, die sie eingeladen haben.

Im Rahmen der Geschäftsanbahnung werden Personendaten – insbesondere Stammdaten, Vertragsdaten und Kommunikationsdaten – von möglichen Kunden oder anderen Vertragspartnern (z.B. in einem Bestellformular oder Vertrag) erhoben oder ergeben sich aus einer Kommunikation. Ebenfalls im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss bearbeiten wir Daten zur Prüfung der Bonität und für die Eröffnung der Kundenbeziehung. Teilweise werden diese Angaben zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben überprüft.

Im Rahmen der Abwicklung von Vertragsbeziehungen bearbeiten wir Daten zur Verwaltung der Kundenbeziehung, zur Erbringung und Einforderung vertraglicher Leistungen (was auch den Beizug von Dritten umfasst, wie Logistikunternehmen, Bewachungsdienste, Werbedienstleistern, Banken, Versicherungen oder Kreditauskunfteien, die uns dann ihrerseits Daten liefern können), für die Beratung und für die Kundenbetreuung. Auch die Durchsetzung von Rechtsansprüchen aus Verträgen (Inkasso, Gerichtsverfahren etc.) gehört zur Abwicklung, ebenso wie die Buchführung, Beendigung von Verträgen und die öffentliche Kommunikation.

Wir bearbeiten Daten für Marketingzwecke und zur Beziehungspflege, z.B. um unseren Kunden und anderen Vertragspartnern personalisierte Werbung zu Produkten und Dienstleistungen von uns und von Dritten (z.B. von Werbe-Vertragspartnern) zu senden. Das kann z.B. in Form von Newslettern und anderen regelmässigen Kontakten (elektronisch, per Post, telefonisch), über andere Kanäle, für welche wir von Ihnen Kontaktinformationen haben, aber auch im Rahmen von einzelnen Marketingaktionen (z.B. Anlässe, Wettbewerbe etc.) erfolgen und auch Gratisleistungen enthalten (z.B. Einladungen, Gutscheine etc.). Sie können solche Kontakte jederzeit ablehnen (siehe am Ende dieser Ziff. 4) bzw. eine Einwilligung in die Kontaktaufnahme für Werbezwecke verweigern oder widerrufen. Mit Ihrer Einwilligung können wir unsere Online-Werbung im Internet zielgerichteter auf Sie ausrichten (dazu Ziff. 12). Schliesslich wollen wir auch Vertragspartnern von uns ermöglichen, unsere Kunden und andere Vertragspartner zu Werbezwecken anzusprechen (dazu Ziff. 7).

Zum Beispiel übermitteln wir Ihnen mit Ihrer Zustimmung Informationen, Werbung und Produktangebote von uns und von Dritten innerhalb und ausserhalb der Gruppe (z.B. Werbe-Vertragspartnern), als Drucksache, elektronisch oder per Telefon. Hierzu bearbeiten wir v.a. Kommunikations- und Registrierungsdaten. Wie die meisten Unternehmen personalisieren wir Mitteilungen, damit wir Ihnen individuelle Informationen übermitteln und Angebote unterbreiten können, die Ihren Bedürfnissen und Interessen entsprechen. Wir verknüpfen dazu Daten, die wir über Sie bearbeiten, und ermitteln Präferenzdaten und verwenden diese Daten als Grundlage der Personalisierung (dazu Ziff. 3). Wir bearbeiten Daten auch im Zusammenhang mit Wettbewerben, Gewinnspielen und ähnlichen Veranstaltungen.

Zur Beziehungspflege gehören ferner die – ggf. auf Basis von Verhaltens- und Präferenzdaten personalisierte – Ansprache bestehender Kunden und ihrer Kontakte. Im Rahmen der Beziehungspflege können wir auch ein Customer Relationship Management-System («CRM») betreiben, in welchem wir die zur Beziehung der Pflege nötigen Daten zu Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern speichern, z.B. über Kontaktpersonen, zur Beziehungshistorie (z.B. über bezogene oder gelieferte Produkte und Dienstleistungen, Interaktionen etc.), Interessen, Wünsche, Marketingmassnahmen (Newsletter, Einladungen zu Anlässen etc.) und weitere Angaben.

All diese Bearbeitungen sind für uns nicht nur wichtig, um unsere Angebote möglichst wirksam zu bewerben, sondern auch um unsere Beziehungen zu Kunden und anderen Dritten persönlicher und positiver zu gestalten, uns auf die wichtigsten Beziehungen zu konzentrieren und unsere Mittel möglichst effizient einzusetzen.

Ihre Daten bearbeiten wir weiter zur Marktforschung, zur Verbesserung unserer Dienstleistungen und unseres Betriebs und zur Produktentwicklung.

Wir sind bestrebt, unsere Produkte und Dienstleistungen (inkl. unserer Website) laufend zu verbessern und auf veränderte Bedürfnisse rasch reagieren zu können. Wir analysieren deshalb bspw., wie Sie durch unsere Website navigieren oder welche Produkte von welchen Personengruppen in welcher Weise genutzt werden und wie neue Produkte und Leistungen ausgestaltet werden können (zu weiteren Details vgl. Ziff. 12). Dies gibt uns Hinweise auf die Marktakzeptanz bestehender und das Marktpotential neuer Produkte und Dienstleistungen. Dazu bearbeiten wir insbesondere Stamm-, Verhaltens- und Präferenzdaten, aber auch Kommunikationsdaten und Angaben aus Kundenbefragungen, Umfragen und Studien und weitere Angaben z.B. aus den Medien, aus Social Media, aus dem Internet und aus anderen öffentlichen Quellen. Soweit möglich, verwenden wir für diese Zwecke pseudonymisierte oder anonymisierte Angaben. Wir können auch Medienbeobachtungsdienste in Anspruch nehmen oder selbst Medienbeobachtungen durchführen und dabei Personendaten bearbeiten, um Medienarbeit zu betreiben oder aktuelle Entwicklungen und Trends zu verstehen und auf sie zu reagieren.

Anonymisierte Standortdaten verwenden wir z.B. dazu, unseren Vertragspartnern Empfehlungen für die Vermeidung von Stosszeiten abzugeben. Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir nicht anonymisierte Standortdaten, um Sie auf Basis Ihrer Position auf interessante Angebote und Produkte in der Nähe hinweisen, aus den Positionsdaten (Verweildauer) auf Ihre Interessen zu schliessen und Ihnen mitzuteilen, welche Produkte und Dienstleistungen andere Vertragspartner mit ähnlichen Interessen in Anspruch genommen haben.

Wir können Ihre Daten auch zu Sicherheitszwecken und für die Zugangskontrolle bearbeiten.

Wir prüfen und verbessern laufend die angemessene Sicherheit unserer IT und unserer sonstigen Infrastruktur (z.B. Gebäude). Wie alle Unternehmen können wir Datensicherheitsverletzungen nicht mit letzter Sicherheit ausschliessen, aber wir tun das Unsrige, die Risiken zu reduzieren. Wir bearbeiten Daten deshalb z.B. für Überwachungen, Kontrollen, Analysen und Tests unserer Netzwerke und IT-Infrastrukturen, für System- und Fehlerprüfungen, zu Dokumentationszwecken und im Rahmen von Sicherheitskopien. Zu den Zugangskontrollen gehört einerseits die Kontrolle der Zugänge zu elektronischen Systemen (z.B. Einloggen bei Benutzerkonten), andererseits aber auch die physische Zugangskontrolle (z.B. Gebäudezutritte). Zu Sicherheitszwecken (präventiv und zur Aufklärung von Vorfällen) führen wir auch Zutrittsprotokolle bzw. Besucherlisten und setzen Überwachungssysteme (z.B. Sicherheitskameras) ein. Auf Überwachungssysteme weisen wir Sie an den betreffenden Standorten durch entsprechende Schilder hin.

Wir bearbeiten Personendaten zur Einhaltung von Gesetzen, Weisungen und Empfehlungen von Behörden und interner Regularien («Compliance»).

Dazu gehört z.B. die Durchführung von Gesundheits-Sicherheitskonzepten oder die gesetzlich geregelte Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung. Wir können in bestimmten Fällen verpflichtet sein, bestimmte Abklärungen über Kunden zu treffen («Know Your Customer») oder Behörden Meldungen zu erstatten. Auch die Erfüllung von Auskunfts-, Informations- oder Meldepflichten bspw. im Zusammenhang mit aufsichts-­ und steuerrechtlichen Pflichten setzen Datenbearbeitungen voraus oder bringen sie mit sich, z.B. die Erfüllung von Archivierungspflichten und die Verhinderung, Aufdeckung und Abklärung von Straftaten und anderen Verstössen. Dazu gehören auch die Entgegennahme und Bearbeitung von Beschwerden und anderen Meldungen, die Überwachung von Kommunikation, interne Untersuchungen oder die Offenlegung von Unterlagen gegenüber einer Behörde, wenn wir dazu einen zureichenden Grund haben oder rechtlich dazu verpflichtet sind. Auch bei externen Untersuchungen z.B. durch eine Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörde oder eine beauftragte private Stelle können u.U. Personendaten von Ihnen bearbeitet werden. Ferner bearbeiten wir Daten zur Betreuung unserer Aktionäre und sonstigen Anleger und Erfüllung unserer diesbezüglichen Pflichten. Zu all diesen Zwecken bearbeiten wir insbesondere Ihre Stammdaten, Ihre Vertragsdaten und Kommunikationsdaten, unter Umständen aber auch Verhaltensdaten und Daten aus der Kategorie der sonstigen Daten. Bei den rechtlichen Pflichten kann es sich um schweizerisches Recht, aber auch um ausländische Bestimmungen handeln, denen wir unterstehen, ebenso Selbstregulierungen, Branchenstandards, die eigene «Corporate Governance» und behördliche Anweisungen und Ersuchen.

Wir bearbeiten Daten auch für Zwecke unseres Risikomanagements und im Rahmen einer umsichtigen Unternehmensführung, einschliesslich Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung.

Zu diesen Zwecken bearbeiten wir insbesondere Stammdaten, Vertragsdaten, Registrierungsdaten und technische Daten, aber auch Verhaltens- und Kommunikationsdaten. Bspw. müssen wir im Rahmen unserer Finanzverwaltung unsere Debitoren und Kreditoren überwachen, und wir müssen vermeiden, dass wir Opfer von Delikten und Missbräuchen werden, was die Auswertung von Daten auf entsprechende Muster verlangen kann. Wir können zu diesen Zwecken und zu Ihrem und unserem Schutz vor deliktischen oder missbräuchlichen Aktivitäten auch Profiling durchführen und Profile erstellen und bearbeiten (dazu auch Ziff. 6). Im Rahmen der Planung unserer Ressourcen und Organisation unseres Betriebs müssen wir Daten zur Nutzung unserer Dienstleistungen und sonstigen Angebote auswerten und bearbeiten oder Angaben dazu mit anderen austauschen (z.B. Outsourcing-Partnern), was auch Ihre Daten umfassen kann. Dasselbe gilt bezüglich der von Dritten an uns erbrachten Leistungen. Im Rahmen der Unternehmensentwicklung können wir Geschäfte, Betriebsteile oder Unternehmen an andere verkaufen oder von solchen erwerben oder Partnerschaften eingehen, was ebenfalls zum Austausch und der Bearbeitung von Daten führen kann (auch von Ihnen, z.B. als Kunde oder Lieferant oder als Lieferanten-Vertreter). 

Wir können Ihre Daten zu weiteren Zwecken bearbeiten, z.B. im Rahmen unserer internen Abläufe und Administration oder zu Schulungs- und Qualitätssicherungszwecken.

Zu diesen weiteren Zwecken gehören z.B. Schulungs- und Ausbildungszwecke, administrative Zwecke (etwa die Verwaltung von Stammdaten, die Buchhaltung und die Datenarchivierung und die Prüfung, Verwaltung und laufende Verbesserung von IT-Infrastruktur), die Wahrung unserer Rechte (z.B. um Ansprüche gerichtlich, vor- oder aussergerichtlich und vor Behörden im In- und Ausland durchzusetzen oder uns gegen Ansprüche zu verteidigen, etwa durch Beweissicherung, rechtliche Abklärungen und die Teilnahme an gerichtlichen oder behördlichen Verfahren) und die Evaluation und Verbesserung interner Abläufe. Wir können Aufzeichnungen von (Video-)Konferenzen zu Schulungs- und Qualitätssicherungszwecken verwenden. Auch die Wahrung weiterer berechtigter Interessen gehört zu den weiteren Zwecken, die sich nicht abschliessend nennen lassen.

 

4     Grundlage der Bearbeitung Ihrer Daten

Soweit wir Sie für bestimmte Bearbeitungen um Ihre Einwilligung bitten (z.B. für die Bearbeitung von besonders schützenswerten Personendaten, für Marketingmailings und für die Werbesteuerungs- und Verhaltensanalyse auf der Website), informieren wir Sie gesondert über die entsprechenden Zwecke der Bearbeitung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung das DSG beziehungsweise, sofern und soweit anwendbar, Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO. Einwilligungen können Sie jederzeit durch schriftliche Mitteilung (postalisch) oder, wo nicht anders angegeben oder vereinbart, per E-Mail an uns jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen; unsere Kontaktangaben finden Sie in Ziff. 2. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung beim Online-Tracking vgl. Ziff. 12. Wo Sie über ein Benutzerkonto verfügen, kann ein Widerruf oder eine Kontaktnahme mit uns ggf. auch über die betreffende Website oder sonstige Dienstleistung durchgeführt werden. Sobald wir die Mitteilung über den Widerruf Ihrer Einwilligung erhalten haben, werden wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke bearbeiten, denen Sie ursprünglich zugestimmt haben, es sei denn, wir haben eine andere Rechtsgrundlage dafür. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmässigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung nicht berührt.

Wo wir Sie nicht um Ihre Einwilligung für eine Bearbeitung bitten, stützen wir die Bearbeitung Ihrer Personendaten darauf, dass die Bearbeitung für die Anbahnung oder Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen (oder der von Ihnen vertretenen Stelle) erforderlich ist oder dass wir oder Dritte ein berechtigtes Interesse daran haben (sofern und soweit anwendbar Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO), so insbesondere um die vorstehend unter Ziff. 4 beschriebenen Zwecke und damit verbundenen Ziele zu verfolgen und entsprechende Massnahmen durchführen zu können. Zu unseren berechtigten Interessen gehört auch die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften, soweit diese nicht ohnehin bereits vom jeweils anwendbaren Datenschutzrecht als Rechtsgrundlage anerkannt ist (z.B. bei der DSGVO das Recht im EWR und in der Schweiz). Dazu gehört aber auch die Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen, das Interesse, unsere Märkte besser zu verstehen und unser Unternehmen, einschliesslich des operativen Betriebs, sicher und effizient zu führen und weiterzuentwickeln.

Wenn wir sensible Daten erhalten (z.B. Gesundheitsdaten, Angaben zu politischen, religiösen oder weltanschaulichen Ansichten oder biometrische Daten zur Identifikation), können wir Ihre Daten auch gestützt auf andere Rechtsgrundlagen bearbeiten, z.B. im Falle von Auseinandersetzungen aufgrund der Notwendigkeit der Bearbeitung für einen etwaigen Prozess oder die Durchsetzung oder Abwehr von Rechtsansprüchen (sofern und soweit anwendbar Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO). In Einzelfällen können andere Rechtsgründe zum Tragen kommen, was wir Ihnen soweit erforderlich separat kommunizieren.

 

5     Profiling und automatisierte Entscheidfindung

Wir können bestimmte Ihrer persönlichen Eigenschaften zu den in Ziff. 4 genannten Zwecken anhand Ihrer Daten (Ziff. 3) automatisiert bewerten («Profiling»), wenn wir Präferenzdaten ermitteln wollen, aber auch um Missbrauchs- und Sicherheitsrisiken festzustellen, statistische Auswertungen vorzunehmen oder für betriebliche Planungszwecke. Zu denselben Zwecken können wir auch Profile erstellen, d.h. wir können Verhaltens- und Präferenzdaten, aber auch Stamm- und Vertragsdaten und Ihnen zugeordnete technische Daten kombinieren, um Sie als Person mit ihren unterschiedlichen Interessen und sonstigen Eigenschaften besser zu verstehen. Wir können aber auch anonyme und – mit Ihrer Einwilligung – auch personalisierte Bewegungsprofile von Ihnen erstellen.

Sind Sie ein Kunde von uns, können wir z.B. mit Hilfe eines «Profiling» anhand Ihrer Einkäufe oder Bezügen von Dienstleistungen ermitteln, welche weiteren Produkte Sie wahrscheinlich interessieren. Wir können damit aber auch Ihre Bonität prüfen, bevor wir Ihnen einen Kauf auf Rechnung anbieten. Eine automatisierte Auswertung von Daten kann auch zu Ihrem Schutz überprüfen, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine bestimmte Transaktion betrügerisch erfolgt ist. Dies erlaubt es uns, die Transaktion zur Abklärung zu stoppen. Davon zu unterscheiden sind «Profile». Damit ist die Verknüpfung von verschiedenen Daten gemeint, um aus der Gesamtheit dieser Daten Hinweise auf wesentliche Aspekte Ihrer Persönlichkeit zu gewinnen (z.B. was Sie gern haben oder wie Sie sich in bestimmten Situationen verhalten). Profile können auch z.B. für Marketing, aber auch Sicherheitszwecke eingesetzt werden.

In beiden Fällen achten wir auf die Verhältnismässigkeit und Zuverlässigkeit der Ergebnisse und treffen Massnahmen gegen eine missbräuchliche Verwendung dieser Profile oder eines Profiling. Können diese Rechtswirkungen oder erhebliche Nachteile für Sie mit sich bringen, sehen wir grundsätzlich eine manuelle Überprüfung vor.

In bestimmten Situationen kann es aus Gründen der Effizienz und Einheitlichkeit von Entscheidungsprozessen erforderlich sein, dass wir Sie betreffende Ermessensentscheide mit Rechtswirkungen oder möglicherweise erheblichen Nachteilen automatisieren («automatisierte Einzelentscheide»). Wir werden Sie in diesem Fall entsprechend informieren und die nach anwendbarem Recht erforderlichen Massnahmen vorsehen.

Ein Beispiel eines automatisierten Einzelentscheids ist die automatische Bestellannahme durch einen Online-Shop. Reine Wenn-Dann-Entscheidungen sind nicht gemeint (z.B., wenn der Computer Sie nach Prüfung Ihres Passworts auf Ihr Benutzerkonto zugreifen lässt), sondern Ermessensentscheide (z.B. der Entscheid, einen Vertrag zu schliessen). Wir informieren Sie jeweils im Einzelfall, wenn eine automatisierte Entscheidung zu negativen Rechtsfolgen oder einer vergleichbaren erheblichen Beeinträchtigung für Sie führt. Sind Sie mit dem Ergebnis eines solchen Entscheidung nicht einverstanden, werden Sie mit einem Menschen darüber kommunizieren können, der den Entscheid überprüft.

Tracking mit fusedeck

Auf dieser Website ist die Tracking-Lösung fusedeck der Capture Media AG (nachfolgend «Capture Media») integriert. Capture Media ist ein schweizerisches Unternehmen mit Sitz in Zürich, das im Auftrag die Nutzung dieser Website im Rahmen von Engagements und Events misst. Das Tracking erfolgt anonym, so dass kein Bezug zu bestimmten oder bestimmbaren Personen hergestellt werden kann.

Weitere Informationen über den Datenschutz sowie über die Rechte von betroffenen Personen im Zusammenhang mit fusedeck einschliesslich «Opt-out»-Möglichkeit (Widerspruchsmöglichkeit) finden sich in der Datenschutzerklärung und Widerspruchsbelehrung.

https://privacy.fusedeck.net/de/Pt24N7Hblz

 

6    Datenweitergabe

Im Zusammenhang mit unseren Verträgen, der Website, unseren Dienstleistungen und Produkten, unseren rechtlichen Pflichten oder sonst zur Wahrung unserer berechtigten Interessen und den weiteren in Ziff. 4 aufgeführten Zwecken übermitteln wir Ihre Personendaten auch an Dritte, insbesondere an die folgenden Kategorien von Empfängern:

• Gruppengesellschaften: Eine Liste unserer Gruppengesellschaften finden Sie hier https://astara.com/who-we-are#our-locations. Die Gruppengesellschaften können die Daten nach dieser Datenschutzerklärung für sich zu den gleichen Zwecken nutzen wie wir (vgl. Ziff. 4).

Die Gruppengesellschaften erhalten Zugang insbesondere zu Ihren Stamm-, Vertrags- und Registrierungsdaten sowie Verhaltens- und Präferenzdaten, um Ihnen Angebote aus ihrem eigenen Sortiment an Produkten und Dienstleistungen zu unterbreiten oder dafür zu werben. Wenn Sie einer Weitergabe und Nutzung für Marketingzwecke widersprechen wollen, können Sie das über uns tun (Ziff. 2), auch wenn dies eine andere Gruppengesellschaft betrifft, weil Daten bereits übermittelt wurden. Auch für bestimmte Produkte und Dienstleistungen übermitteln wir Ihre Daten an andere Gruppengesellschaften, z.B. dann, wenn bestimmte Produkte und Dienstleistungen von anderen Gruppengesellschaften als von uns stammen und wir nur die Abwicklung koordinieren.

• Dienstleister: Wir arbeiten mit Dienstleistern, einschliesslich Auftragsbearbeitern, im In- und Ausland zusammen, die in unserem Auftrag oder in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit uns Daten über Sie bearbeiten oder in eigener Verantwortlichkeit Daten über Sie von uns erhalten (z.B. Händler, Servicepartner, Lieferanten, IT-Provider, Versandunternehmen, Werbedienstleister, Login-Dienstleister, Reinigungsunternehmen, Bewachungsunternehmen, Banken, Versicherungen, Inkassofirmen, Wirtschaftsauskunfteien, oder Adressprüfer). Zu den für die Website beigezogenen Dienstleistern vgl. Ziff. 12.

Damir wir unsere Produkte und Dienstleistungen effizient erbringen und wir uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren können, beziehen wir in zahlreichen Bereichen Dienstleistungen von Dritten. Diese Dienstleistungen betreffen z.B. IT-Dienstleistungen, den Versand von Informationen, Marketing-, Vertriebs-, Kommunikations- oder Druckdienstleistungen, Leistungen von Händlern oder Servicepartnern, Gebäudemanagement, ‑sicherheit und Reinigung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Empfängen, das Inkasso, Wirtschaftsauskunfteien, Adressprüfer (z.B. zur Aktualisierung von Adressbeständen bei Umzügen), Betrugsbekämpfungsmassnahmen und Leistungen von Beratungsunternehmen, Anwälten, Banken, Versicherern und Telekomunternehmen. Wir geben diesen Dienstleistern jeweils die für ihre Leistungen erforderlichen Daten bekannt, die auch Sie betreffen können. Diese Dienstleister können solche Daten auch für ihre Zwecke nutzen, z.B. Angaben über ausstehende Forderungen und Ihrem Zahlungsverhalten im Falle von Kreditauskunfteien oder anonymisierte Angaben zur Verbesserung der Dienstleistungen. Zudem schliessen wir mit diesen Dienstleistern Verträge, die Bestimmungen zum Schutz der Daten vorsehen, soweit sich ein solcher nicht aus dem Gesetz ergibt. Unsere Dienstleister können Daten, wie ihre Dienstleistungen benutzt werden und weitere Daten, die im Rahmen der Benutzung ihrer Dienstleistung anfallen unter Umständen auch als eigenständige Verantwortliche für ihre eigenen berechtigten Interessen verarbeiten (z.B. zu statistischen Auswertungen oder zur Abrechnung). Dienstleister informieren über ihre eigenständigen Datenverarbeitungen in ihren eigenen Datenschutzerklärungen.

• Vertragspartner inklusive Kunden: Gemeint sind zunächst die Kunden (z.B. Leistungsbezüger) und anderen Vertragspartner von uns, weil sich diese Datenübermittlung aus diesen Verträgen ergibt. Sie erhalten z.B. Registrierungsdaten zu ausgegebenen und eingelösten Gutscheinen, Einladungen etc. Wenn Sie für einen solchen Vertragspartner selbst tätig sind, können wir diesem auch in diesem Zusammenhang Daten über Sie übermitteln. Dazu können auch Gesundheitsdaten gehören. Zu den Empfängern gehören weiter Vertragspartner, mit denen wir kooperieren oder die für uns Werbung treiben und denen wir deshalb Daten über Sie für Analyse- und Marketingzwecke übermitteln (das können wiederum Leistungsbezüger sein, aber z.B. auch Sponsoren und Anbieter von Online-Werbung). Wir verlangen von diesen Partnern, dass Sie Ihnen nur dann Werbung zusenden oder basierend auf Ihren Daten ausspielen, wenn Sie dem zugestimmt haben (für den Online-Bereich vgl. Ziff. 12). Unsere Online-Werbevertragspartner sind in Ziff. 12 aufgeführt.

Wenn Sie als Arbeitnehmer für ein Unternehmen auftreten, mit dem wir einen Vertrag geschlossen haben, kann die Abwicklung dieses Vertrags dazu führen, dass wir dem Unternehmen z.B. mitteilen, wie Sie unsere Dienstleistung verwendet haben. Kooperations- und Werbe-Vertragspartner erhalten von uns ausgewählte Stamm-, Vertrags-, Verhaltens- und Präferenzdaten, damit sie einerseits nicht personenbezogene Auswertungen in ihrem Bereich vornehmen können (z.B. über die Anzahl unserer Kunden, die ihre Werbung angesehen haben) und sie Daten andererseits auch für Werbezwecke (einschliesslich der gezielten Ansprache von Ihnen) verwenden können. So sollen z.B. Werbe-Vertragspartner die Möglichkeit haben, mit passenden anderen Kunden von uns zu kommunizieren und ihnen Werbung zuzusenden.

• Behörden: Wir können Personendaten an Ämter, Gerichte und andere Behörden im In- und Ausland weitergeben, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet oder berechtigt sind oder dies zur Wahrung unserer Interessen als erforderlich erscheint. Dazu können auch Gesundheitsdaten gehören. Die Behörden bearbeiten in eigener Verantwortlichkeit Daten über Sie, die sie von uns erhalten.

Anwendungsfälle sind z.B. Strafuntersuchungen, polizeiliche Massnahmen (z.B. gesundheitliche Schutzkonzepte, Gewaltbekämpfung etc.), aufsichtsrechtliche Vorgaben und Untersuchungen, gerichtliche Verfahren, Meldepflichten und vor- und aussergerichtliche Verfahren sowie gesetzliche Informations- und Mitwirkungspflichten. Eine Datenbekanntgabe kann auch erfolgen, wenn wir von öffentlichen Stellen Auskünfte beziehen wollen, z.B. um ein Auskunftsinteresse zu begründen oder weil wir sagen müssen, über wen wir eine Auskunft (z.B. aus einem Register) benötigen.

• Weitere Personen: Gemeint sind andere Fällen, wo sich der Einbezug von Dritten aus den Zwecken gemäss Ziff. 4 ergibt, z.B. Leistungsempfänger, Mitbewerber, Branchenorganisationen, Verbände, Medien und Vereine, an denen wir mitwirken oder wenn Sie Teil einer unserer Publikationen sind.

Andere Empfänger sind z.B. von Ihnen abweichend angegebenen Lieferadressaten oder fremden Zahlungsempfänger, andere Dritte auch im Rahmen von Vertretungsverhältnissen (z.B., wenn wir Ihre Daten Ihrem Anwalt oder Ihrer Bank senden) oder an Behörden- oder Gerichtsverfahren beteiligte Personen. Wenn wir mit Medien zusammenarbeiten und diesen Material übermitteln (z.B. Fotos), können Sie unter Umständen ebenfalls davon betroffen sein. Dasselbe gilt bei der Veröffentlichung von Inhalten (z.B. Fotos, Interviews, Zitate etc.) etwa auf der Website oder in anderen Publikationen von uns. Im Rahmen der Unternehmensentwicklung können wir Geschäfte, Betriebsteile, Vermögenswerte oder Unternehmen verkaufen oder erwerben oder Partnerschaften eingehen, was auch die Bekanntgabe von Daten (auch von Ihnen, z.B. als Kunde oder Lieferant oder als Lieferanten-Vertreter) an die an diesen Transaktionen beteiligten Personen zur Folge haben kann. Im Rahmen der Kommunikation mit unseren Mitbewerbern, Branchenorganisationen, Verbänden und weiteren Gremien kann es ebenfalls zum Austausch von Daten kommen, die auch Sie betreffen.

Alle diese Kategorien von Empfängern können ihrerseits Dritte beiziehen, so dass Ihre Daten auch diesen zugänglich werden können. Die Bearbeitung durch bestimmte Dritte können wir beschränken (z.B. IT-Provider), jene anderer Dritter aber nicht (z.B. Behörden, Banken etc.).

Wir behalten uns diese Datenbekanntgaben auch dann vor, wenn sie geheime Daten betreffen (es sei denn, wir haben mit Ihnen ausdrücklich vereinbart, dass wir diese Daten nicht an bestimmte Dritte weitergeben, es sei denn wir wären dazu gesetzlich verpflichtet). Ungeachtet dessen unterstehen Ihre Daten auch nach einer Bekanntgabe in der Schweiz und im restlichen Europa weiterhin einem angemessenen Datenschutz. Für die Bekanntgabe in andere Länder gelten die Bestimmungen von Ziff. 8. Möchten Sie nicht, dass bestimmte Daten weitergegeben werden, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir prüfen können, ob und inwieweit wir Ihnen entgegenkommen können (Ziff. 2).

In vielen Fällen ist die Bekanntgabe auch geheimer Daten notwendig, um Verträge abwickeln oder sonstige Leistungen erbringen zu können. Auch Geheimhaltungsvereinbarungen schliessen solche Datenbekanntgaben i.d.R. nicht aus, ebenso nicht die Bekanntgabe an Dienstleister. Der Sensibilität der Daten und anderen Umständen entsprechend achten wir aber darauf, dass diese Dritten angemessen mit den Daten umgehen. Ihrem Widerspruch zur Datenweitergabe können wir nicht entsprechen, wo die betreffenden Datenbekanntgaben für unsere Tätigkeit notwendig sind.

Wir ermöglichen auch bestimmten Dritten, auf unserer Website und bei Anlässen von uns ihrerseits Personendaten von Ihnen zu erheben (z.B. Medienfotografen, Anbieter von Tools, die wir auf unserer Website eingebunden haben etc.). Soweit wir nicht in entscheidender Weise an diesen Datenerhebungen beteiligt sind, sind diese Dritten alleine dafür verantwortlich. Bei Anliegen und zur Geltendmachung Ihrer Datenschutzrechte wenden Sie sich bitte direkt an diese Dritten. Vgl. Ziff. 7 für die Website.

 

7    Datenübermittlung ins Ausland

Wie in Ziff. 7 erläutert, geben wir Daten auch anderen Stellen bekannt. Diese befinden sich nicht nur in der Schweiz. Ihre Daten können daher sowohl in der Schweiz als auch in der EU oder den USA bearbeitet werden; in Ausnahmefällen aber in jedem Land der Welt.

Befindet sich ein Empfänger in einem Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz, verpflichten wir den Empfänger vertraglich zur Einhaltung des anwendbaren Datenschutzes (dazu verwenden wir die revidierten Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj? abrufbar sind), soweit er nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes unterliegt und wir uns nicht auf eine Ausnahmebestimmung stützen können. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegender öffentlicher Interessen oder wenn eine Vertragsabwicklung eine solche Bekanntgabe erfordert, wenn Sie eingewilligt haben oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, deren Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben.

Viele Staaten ausserhalb der Schweiz bzw. der EU und des EWR verfügen derzeit nicht über Gesetze, die aus Sicht des DSG oder der DSGVO ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten. Mit den erwähnten vertraglichen Vorkehrungen kann dieser schwächere oder fehlende gesetzliche Schutz teilweise ausgeglichen werden. Vertragliche Vorkehrungen können aber nicht sämtliche Risiken (namentlich von staatlichen Zugriffen im Ausland) eliminieren. Sie sollten sich dieser Restrisiken bewusst sein, auch wenn das Risiko im Einzelfall niedrig sein kann und wir weitere Massnahmen (z.B. Pseudonymisierung oder Anonymisierung) ergreifen, um es zu minimieren.

Beachten Sie bitte auch, dass Daten, die über das Internet ausgetauscht werden, häufig über Drittstaaten geleitet werden. Ihre Daten können daher auch dann ins Ausland gelangen, wenn sich Absender und Empfänger im gleichen Land befinden.

 

8    Dauer der Aufbewahrung von Personendaten

Wir bearbeiten Ihre Daten so lange, wie es unsere Bearbeitungszwecke, die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und unsere berechtigten Interessen der Bearbeitung zu Dokumentations- und Beweiszwecken es verlangen oder eine Speicherung technisch bedingt ist. Weitere Angaben zur jeweiligen Speicher- und Bearbeitungsdauer finden Sie jeweils bei den einzelnen Datenkategorien in Ziff.  3 bzw. bei den Cookie-Kategorien in Ziff. 12. Stehen keine rechtlichen oder vertraglichen Pflichten entgegen, löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten nach Ablauf der Speicher- oder Bearbeitungsdauer im Rahmen unserer üblichen Abläufe.

Dokumentations- und Beweiszwecke umfassen unser Interesse, Vorgänge, Interaktionen und andere Tatsachen für den Fall von Rechtsansprüchen, Unstimmigkeiten, Zwecke der IT- und Infrastruktursicherheit und Nachweis einer guten Corporate Governance und Compliance zu dokumentieren. Technisch bedingt kann eine Aufbewahrung sein, wenn sich bestimmte Daten nicht von anderen Daten trennen lassen und wir sie daher mit diesen aufbewahren müssen (z.B. im Falle von Backups oder Dokumentenmanagementsystemen).

 

9    Datensicherheit

Wir treffen angemessene Sicherheitsmassnahmen, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Personendaten zu wahren, um sie gegen unberechtigte oder unrechtmässige Bearbeitungen zu schützen und den Gefahren des Verlusts, einer unbeabsichtigten Veränderung, einer ungewollten Offenlegung oder eines unberechtigten Zugriffs entgegenzuwirken.

Zu den Sicherheitsmassnahmen technischer Natur und organisatorischer Natur können z.B. Massnahmen wie die Verschlüsselung und Pseudonymisierung von Daten gehören, Protokollierungen, Zugriffsbeschränkungen, die Speicherung von Sicherheitskopien, Weisungen an unsere Mitarbeiter, Vertraulichkeitsvereinbarungen und Kontrollen. Wir schützen Ihre über unsere Website übermittelten Daten auf dem Transportweg durch geeignete Verschlüsselungsmechanismen. Wir können aber nur Bereiche sichern, die wir kontrollieren. Wir verpflichten auch unsere Auftragsbearbeiter dazu, angemessene Sicherheitsmassnahmen zu treffen. Sicherheitsrisiken lassen sich allerdings generell nicht ganz ausschliessen; Restrisiken sind unvermeidbar.

 

10    Ihre Rechte als betroffene Person

Das anwendbare Datenschutzrecht gewährt Ihnen unter bestimmten Umständen das Recht, der Bearbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, insbesondere jener für Zwecke des Direktmarketings, des für Direktwerbung betriebenen Profilings und weiterer berechtigter Interessen an der Bearbeitung.

Um Ihnen die Kontrolle über die Bearbeitung Ihrer Personendaten zu erleichtern, haben Sie im Zusammenhang mit unserer Datenbearbeitung nach dem DSG beziehungsweise, sofern und soweit anwendbar, der DSGVO auch folgende Rechte:

– Das Recht, von uns Auskunft zu verlangen, ob und welche Daten wir von Ihnen bearbeiten (Art. 8 DSG; sofern und soweit anwendbar Art. 15 DSGVO);•das Recht, dass wir Daten korrigieren, wenn sie unrichtig sind (Art. 5 DSG; sofern und soweit anwendbar Art. 16 DSGVO);