Hybridfahrzeuge: eine grüne Alternative. Ist ein Hybridfahrzeug den Aufwand wert?

Der Automobilmarkt befindet sich in ständiger Entwicklung und Hybridfahrzeuge sind ein wichtiges Element in der Mobilität der Zukunft. Europaweit gewinnen Hybridfahrzeuge auch immer mehr an Beliebtheit.
Letztendlich überzeugt ein Hybridfahrzeug vor allem durch seine Umweltfreundlichkeit, denn im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen sinken Kraftstoffverbrauch und C02-Emissionen.

Eine saubere und ökologische Technologie

Für Menschen, die auf Umweltschutz, weniger Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen schädlicher Gase Wert legen, sind Hybridfahrzeuge die perfekte Wahl. Bei diesen Fahrzeugen wird der Verbrennungsmotor vom BSG unterstützt, der mehrere Funktionen erfüllt: Er verwandelt die chemische Energie des Kraftstoffs in kinetische Energie, lädt die Batterie des BSG auf und gewinnt beim regenerativen Bremsen Energie zurück. Ein Hybridfahrzeug leistet einen überzeugenden Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen, hat darüber hinaus aber auch mehrere weitere Vorteile:

1. Weniger Geräuschemissionen, da ein Hybridantrieb weit weniger Lärm erzeugt als ein herkömmlicher Motor.

2. Stadtverkehr: Ein Hybridfahrzeug ist ideal für kurze Fahrten im chaotischen Stadtverkehr.

3. Ein Hybridfahrzeug ist leichter zu warten als ein herkömmliches. Die elektrischen Bauteile erfordern keinerlei Servicemaßnahmen vonseiten des Besitzers.

Weniger Umweltverschmutzung, mehr Vorteile.

Wer sich für ein Hybridfahrzeug entscheidet, der entscheidet sich für weniger Kraftstoffverbrauch und weniger Umweltverschmutzung. Ein Hybridfahrzeug verbraucht erheblich weniger Kraftstoff, sodass auch die Kosten dafür sinken.
Ausserdem bieten sie einen hohen Fahrkomfort: weniger Geräuschemissionen und dank des Verbrennungsmotors eine gute Leistung auch auf längeren Strecken.
Hybridfahrzeuge sind umweltfreundlich, da sie weniger CO2 ausstossen. Die zusätzliche Mild-Hybrid Batterie senkt den Kraftstoffverbrauch.
Ausserdem hat sich gezeigt, dass Fahrer von Hybridfahrzeugen oftmals viel entspannter sind als Fahrer herkömmlicher Fahrzeuge.

Ein Verbündeter für den Umweltschutz

Ein Hybridfahrzeug ist die beste Wahl für alle, die Wert auf ein funktionales und umweltfreundliches Auto legen. Denn Hybridfahrzeuge sind echte Verbündete der Natur, ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Autos.
Wären alle Fahrzeuge Hybridfahrzeuge, würden pro Jahr 247 Millionen Tonnen weniger CO2 in die Atmosphäre gelangen. Die eingebaute Mild-Hybrid Batterie senkt den Kraftstoffverbrauch des Verbrennungsmotors.
Die Hybridtechnologie wirkt sich insbesondere im Stadtverkehr positiv aus und der geräuscharme, komfortable Mild-Hybrid Anrtieb erweist sich als echter Verbündeter für den Umweltschutz.

Eine grünere Zukunft

Elektrifizierung ist bei FCA schon seit langem ein Thema und das Unternehmen hat diverse Pläne für die Zukunft des Hybrid. Fiat spielt mit seinem riemengetriebenen 12-Volt-Startergenerator beim Schritt hin zur Elektromobilität eine Schlüsselrolle. Dieser wird im Fiat 500 und im Panda Hybrid verbaut, der nächstes Jahr auf dem Markt kommen soll.
Der Mild-Hybrid ist noch nicht sonderlich bekannt, aber dieses Antriebskonzept wird im Alltag bald eine wichtige Rolle spielen.
Beim Mild-Hybrid fällt das Elektroaggregat, das anstelle der Lichtmaschine verbaut wird, erheblich kleiner aus. Der umweltfreundlichere Antrieb wird künftig zu CO2-Einsparungen beitragen.

Entdecken Neuer Panda Mild Hybrid

ds
Mehr Entdecken

Entdecken Neuer 500 Hybrid

ds
Mehr Entdecken