Mittwoch, 16. September 2015

Fiat an der IAA 2015 in Frankfurt

Fiat_an_der_IAA_2015_in_Frankfurt_image

Fiat kehrt mit der kompletten 500er Familie nach Frankfurt zurück. Das Line-up umfasst den neuen 500, der erst im Juli in Turin der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde. Daneben sind der 500X-Crossover - der sich seit seiner Markteinführung in Tests, im Verkauf und in puncto Wertschätzung hervorragend bewährt hat - sowie der 500L, Marktführer in seinem Segment, zu sehen. Die Fahrzeuge sind vom Charakter und den Zielgruppen unterschiedlich, dennoch in der Verbindung von Tradition und Moderne unverwechselbar Fiat 500.

Der neue Fiat 500


Der Star am Messestand von Fiat ist der neue Fiat 500, mit dem sich Fiat absolut treu bleibt, sich zugleich aber auf künftige Marktanforderungen einstellt. Entwickelt und erstellt vom Centro Stile Fiat, zeigt das Auto ein erfrischendes Aussen- und Innendesign, das zwar typisch Fiat 500, aber eben auch attraktiver ist. Das Fahrzeug ist nicht grösser geworden, aber es gewinnt durch ein Plus an moderner Technik, durch unterschiedliche Motorvarianten und viele Ideen zur Individualisierung. Die Ikone wurde weiterentwickelt und zum Meisterstück verfeinert.

Nicht weniger als neun unterschiedliche Versionen des neuen Fiat 500 sind auf der IAA zu sehen - darunter auch zwei Cabrios: Das erste zeigt selbstbewusst die brandneue Corallo Rot-Lackierung und beige Sitze, die zweite wartet mit dem neuen, 95 PS starken 1,3-Liter Multijet-Dieseltriebwerk auf. Der Motor, der erstmals in Frankfurt präsentiert wird, erfüllt die Euro-6-Norm. Er zeichnet sich durch seine bemerkenswerten Leistungswerte und eine hervorragende Kraftstoff-Effizienz aus: Die CO2-Emission beträgt nur 89 Gramm pro Kilometer. Der gleiche Motor ist auch im neuen, schwarzen 500 Lounge zu sehen.

Die Farbe Opera Bordeaux der Ausstattungsvariante Lounge ist neu und passt perfekt zum Fiat 500. Angetrieben wird dieses Auto von einem Benziner mit 1,2 Litern Hubraum. Der Motor leistet 69 PS, die vom innovativen, automatischen Dualogic-Getriebe auf die Strasse gebracht werden. Fünf Fahrzeuge zeigen einen weiteren, interessanten Charakterzug des neuen Fiat 500 - und dieser wird alle begeistern, die sich von der Masse abheben wollen: Der Name dieses Features ist „Second Skin"(„Zweite Haut"). Es handelt sich um eine exklusive Möglichkeit, die Karosserie individuell zu gestalten und sie so zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit zu machen.

Die neun Messefahrzeuge präsentieren die verschiedenen Interieur-Kombinationen: Klassisches Glencheck mit elfenbein- oder korallenfarbenen Paspeln (eine olivgrüne Variante ist ebenfalls verfügbar), dazu kontrastierende schwarze oder elfenbeinfarbige Kunstleder-Kopfstützen und Rückenlehnen. Fünf der extravaganten Autos glänzen mit exklusiver Lederausstattung von Poltron Frau in Schwarz, Bordeaux oder Tobacco, die Rückenlehne ist jeweils kontrastierend mit dem elfenbeinfarbenen 500-Emblem bestickt.

Der klassische Armaturenträger wurde modernisiert: Er birgt nun auch das innovative Uconnect Infotainmentsystem mit 5"-Monitor, Bedienelementen am Lenkrad sowie AUX-IN- und USB-Anschlüssen. Die Serienausstattung des neuen 500 Lounge umfasst eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, sowie den 5"-Zoll-Radio-LIVE-Touchscreen, der eine breite Palette von Funktionen auf einfache Weise zugänglich macht. Dazu gibt es für fünf Jahre kostenlos den Uconnect LIVE Service. Uconnect bringt jede Menge Musik ins Auto - natürlich auch „klassisch" über Radioempfang via UKW- und Mittelwelle.

In der Schweiz ist der neue Fiat 500 zu einem Basispreis von CHF 14‘490 in drei Motorisierungen erhältlich: 0,9 TwinAir (80 PS und 105 PS) und 1.2 mit 69 PS.

Fiat 500X

Der erfolgreiche Fiat 500X begeistert auch auf der IAA die Besucher. Drei Autos sind zu sehen: Zwei der sportlichen Versionen in der offroadmässigen Cross Plus Version mit besonderen Stossfängern, Schutzschilden und Allradantrieb, sowie eines in der extravaganten Ausstattungsvariante Lounge mit Features, die den urbanen Charakter des Fiat SUV unterstreichen.

Der Fiat 500X Cross Plus mit Allradantrieb und Amore Rot Dreischicht-Lack harmoniert perfekt mit dem leistungsstarken 1,4 Liter MulitAir-Motor und seinen 170 PS, sowie mit dem innovativen 9-Gang-Automatikgetriebe. Damit erreicht das Fahrzeug eine optimale Balance zwischen Fahrkomfort und Drehmomentenfaltung. An seiner Seite steht ein zweiter Fiat 500X Cross Plus: Dieser präsentiert sich in Amalfi Gelb Dreischichtlackierung und einem 2,0-Liter Mulitjet-II-Triebwerk mit 140 PS, sowie Sechsgang-Schaltgetriebe und Allradantrieb.

Beim dritten SUV handelt es sich um einen 500X Lounge. Angetrieben wird dieses Fahrzeug von einem 140 PS starken MultiAir-Motor mit 1,4 Litern Hubraum. Das passende Zubehör stammt von Fiat Partner Mopar, der Premiummarke in puncto Autoindividualisierung. Ein Highlight dieser Variante ist das „Chrome Xtra"-Paket mit seinen eleganten Chromelementen etwa an den Türverkleidungen, den Rahmen der Nebelscheinwerfer den Abdeckungen der Aussenspiegeln. Mit dem Cargo Organizer, speziellen Teppichen und sportiven Reifenventilen mit Fiat Emblem sorgt Mopar für einen besonderen Flair und einen markanten Auftritt.

Fiat 500L

Das Familien-Line-up des Fiat 500 wird durch das Modell ergänzt, das den legendären Stil des 500 mit Funktionalität und eigenständigem Design verbindet: Das Ergebnis ist ein neuartiges Stadtauto-Konzept, die „City Lounge Fiat". Fiat formuliert diese Fahrzeugkategorie auf eigene, stilvolle Weise, ohne dabei den praktischen Nutzen für die moderne Familie zu vergessen.

Die Besucher in Frankfurt bekommen die Sonderserie Beats Edition mit ihrer zweifarbigen Lackierung und den sportiven 500L Trekking in exklusiver Toscana Green Lackierung zu sehen. Der brillante 16V-T-Jet-Motor mit 1,4 Litern Hubraum und 120 PS stellt die ideale Lösung für den Fiat 500L dar, denn er ist sparsam, hält die Betriebskosten gering und ist doch flott unterwegs. Er ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 189 km/h und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 10,2 Sekunden.

In der 500L Beats Edition wird Musikhören zum absoluten Genuss. Denn das Soundsystem sorgt auf einzigartige Weise für ein besonderes, neuartiges Klangerlebnis auf höchstem Niveau.

Auch von aussen zeigt sich das Auto extravagant: Die elegante, zweifarbige Lackierung mit schwarzem Dach und den Elementen in mattem Chrom oder schickem Rot, sorgt für einen frischen, urbanen Look. Die gleichen Stilmerkmale finden sich auch im Innenraum und seinem schwarzen Ambiente, dem schwarzen Kunstleder mit seinen roten Nähten wieder.

Am Stand ist auch der 500L Trekking mit dem 95 PS starken 1,3 Liter Multijet-Motor zu sehen. Dieses Modell ist eine vielseitige Persönlichkeit, es verbindet alltäglichen Nutzwert mit Freizeitspass: Der 500L Trekking ist zum einen ein urbanes Fahrzeug, das städtisches Selbstbewusstsein zeigt und die Familie Tag für Tag unterstützt. Das Auto ist zum anderen auch der ideale Begleiter für ein Wochenende mit den Kids oder mit Freunden. Das Messefahrzeug präsentiert sich in einer neuen, Toskana grünen Lackierung mit weissem Dach und einer Auswahl an hochwertigem Zubehör von Mopar, welches das Farben- und Formenspiel aufgreift bzw. akzentuiert: Die Kofferraumauskleidung, die Kleiderhaken hinter den Kopfstützen, ein Duftspender, die innovative Ladefläche. Dieses besondere Automobil passt sich den Anforderungen an - und kann spielend noch praktischer werden: So ist zum Beispiel ein Dachträger lieferbar, auf dem ein Fahrrad-, Ski oder Windsurf-Träger montiert werden kann.