Cabrio: Fahrspass unter freiem Himmel

Was ist ein Cabrio und warum sollte man es wählen?
Sie möchten entscheiden, wann Sie den Wind in den Haaren spüren können oder doch lieber den Komfort eines Daches geniessen?
Dann könnte ein Cabrio das richtige Auto für Sie sein. Das Cabriolet – kurz „Cabrio“ – ist eine Art von Limousine mit einem zurückklappbaren Dach, das oft aus Stoff gefertigt ist (Softtop). Es ist die offene Variante einer Limousine, die mit Dach geplant und erst in der Folge verändert wird, um sich öffnen zu lassen. Dazu werden einige Teile des Fahrgestells aus Gründen der Sicherheit und der Leistung verstärkt. Ein Cabriolet kann bis zu vier Türen aufweisen, so dass man einen sportlichen Stil hat und den Sommer in vollen Zügen geniessen kann, ohne auf die Zweckmässigkeit eines Stadtautos zu verzichten.
Ein Cabrio zu wählen, bedeutet, Türen (und Dach) neuen Fahrerlebnissen zu öffnen.

Cabrio, Spider und Coupé: Unterschiede und Ähnlichkeiten

Jetzt ist es Zeit, einmal die Unterschiede zwischen Cabrio, Spider und Coupé hervorzuheben.
Nur wenn Sie die Unterschiede zwischen den verschiedenen Autoarten kennen, können Sie ohne Zögern das für Sie passende Fahrzeug wählen. Wie schon gesagt, handelt es sich beim Cabrio um die offene Variante einer Limousine. Es wird mit Dach geplant und von den Herstellern modifiziert und neu gestaltet, um die Sicherheit zu erhöhen und das Gewicht zu verteilen. So wird sichergestellt, dass Sie das Fahren mit offenem Dach in vollen Zügen geniessen können.
Cabrio und Spider sind zwei grundsätzlich verschiedene Modelle. Ein Spider ist ein zweisitziges Auto ohne Dach mit dem typisch sportlichen Aussehen. Es wird ohne Dach konzipiert und sein Rahmen ist gebaut, um genügend Steifigkeit zu garantieren. Auch das Coupé ist eine andere Art von Fahrzeug, auch wenn es oft mit dem Cabrio verwechselt wird. Der Begriff Coupé wird für all jene Autos verwendet, die vorne zwei komfortable Sitze aufweisen und im Fond nur zwei Sitze mit beschränktem Platzangebot haben. Normalerweise sind diese Autos sportlich ausgelegt und haben ein „abgeschnittenes“ Heck, daher auch der Name Coupé.

Wie funktioniert ein Cabrio

Eines der attraktivsten und beliebtesten Cabriolets ist sicherlich der Fiat 500 Cabrio in den Versionen Pop, Lounge und in der neuen exklusiven Ausstattungsversion Star.
Wer in ein Cabrio einsteigt, erfährt dank des zurückklappbaren Verdecks eine neue Dimension von Stil. Man geniesst die schöne Jahreszeit und lässt sich beim Fahren den Wind durch die Haare streichen.
Der Fiat 500C ist mit einem elektrischen, automatisch betriebenen Verdeck ausgestattet. Das Verdeck kann über die im Fahrzeuginneren befindlichen Bedienschalter in der Nähe der
Deckenleuchte geöffnet oder geschlossen werden, oder über die Tasten der Fernbedienung (nur zum Öffnen und für den horizontalen Abschnitt). Bei einmaligem Drücken (One-Touch) öffnet sich das Verdeck automatisch, bis es horizontal ganz offen ist (Spoiler-Position). Wenn vor dem Erreichen der Spoiler-Position
eine der beiden Tasten gedrückt wird, bleibt das Verdeck in der jeweiligen Position des horizontalen Öffnungsabschnittes stehen. Um das Verdeck automatisch bis zur Spoiler-Position zurückzuklappen, genügt ein einmaliges Drücken der Taste (One-Touch).
Sind Sie jetzt, da Sie wissen, wie der Fiat 500 Cabrio funktioniert, bereit, eine neue Art des Fahrerlebnisses kennenzulernen?

500C

500C

Die 500 sind immer hoch im Kurs. Und jetzt will es, dass Sie die Schönheit des Himmels mit der neuen Cabrioversion der 500 Star und Rockstar sehen. Zwei neue, aufsteigende Sterne mit einem unglaublichen Look. Lassen Sie sich von der weissen Sternfarbe des 500 Star verzaubern oder erleben Sie die Kühnheit der grünen Portofino-Ausführung des Rockstar.