Placeholder image

TECHNOLOGIE

Die neue 500 «la Prima» wird der erste Kleinwagen sein, der autonomes Fahren auf Stufe 2 ermöglicht, was ein höheres Sicherheitsniveau in der städtischen Mobilität bedeutet. Ihr Auto wird Ihr vertrauter Beifahrer sein: es wird autonom beschleunigen, bremsen und die Spur halten.



Rein indikative Bilder. Der Fahrzeugverkauf ist ab Oktober 2020 geplant.

FIAT CO-PILOT
Die kommende 500 «la Prima» wird die Fahrten in vielerlei Hinsicht erleichtern. Das Auto wird nicht nur Verkehrsschilder erkennen, sondern auch einen Vorschlag zur perfekten Geschwindigkeit auf der entsprechenden Strasse machen können. Nachdem Sie die Geschwindigkeit und den Abstand zum nächsten Fahrzeug gewählt haben, hält das System selbstständig den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug (bei über 30 km/h), bewahrt Sie in der Mitte der Fahrbahn (bei über 60 km/h) und hält an, wenn der Verkehr es verlangt.
SICHER IN IHRER SPUR
Wenn Sie über 60 km/h schnell fahren, wird die kommende 500 «La Prima» die Linien der Strasse erkennen und Sie autonom in der Mitte der Fahrbahn halten, wodurch das Reisen sicherer und weniger stressig wird.
STAU WAR GESTERN
Die neue 500 «la Prima» wird in der Lage sein, autonom dem Verkehrsfluss in der Stadt zu folgen. Das Auto wird abbremsen, anhalten und wieder anfahren, wobei der Abstand zum vorausfahrenden Auto stets beibehalten wird, was den Stress aus der städtischen Mobilität nimmt.
KEINE TOTEN WINKEL MEHR
Bei einer Geschwindigkeit zwischen 15 km/h und 140 km/h wird die kommende 500 «la Prima» über einen Ultraschallsensor verfügen, der in der Lage ist, Objekte im toten Winkel sowohl an der Seite wie auch am Heck des Fahrzeugs zu erkennen und Sie mit einem akustischen Signal und einem Licht am Seitenspiegel warnt, wenn sich zum Beispiel beim Spurwechsel ein anderes Fahrzeug im toten Winkel befindet.
RÜCKFAHRKAMERA
Die HD Rückfahrkamera wird ein hochauflösendes Bild von allem, was sich hinter Ihnen befindet direkt auf das neue Infotainment-Display der kommenden 500 «la Prima» übertragen. Das Bild wird mit dynamischen Rasterlinien angezeigt, und eine Mittelliniengrafik passt die Führungsbahnen beim Drehen des Lenkrads an, um die Distanzwahrnehmung des Fahrers zu erleichtern.
BREMST FÜR SIE
Die kommende 500 «la Prima» wird automatisch bremsen, um Kollisionen mit vorausfahrenden Fahrzeugen, Fussgängern oder Radfahrern bei einer Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h zu vermeiden oder zu mildern. Zunächst warnt das Auto nur mit einer akustischen und optischen Warnung im Kombiinstrument, und wenn der Fahrer nicht reagiert, bremst das System das Fahrzeug ab und hilft dem Fahrer, einen möglichen Aufprall zu vermeiden oder abzuschwächen.
HÄLT SIE WACH
Die kommende 500 «la Prima» wird Ihnen helfen, nicht versehentlich hinter dem Steuer einzuschlafen. Das System kann die ersten Anzeichen von Müdigkeit erkennen, indem es die seitlichen Bewegungen des Fahrzeugs überwacht und den Fahrer mit einer optischen und akustischen Warnung auf dem Kombiinstrument zu einer Pause auffordert.
HÄLT SIE IN DER SPUR
Die kommende 500 «la Prima» wird Ihnen helfen, das ungewollte Verlassen der Fahrspur zu verhindern, um Sie und andere vor Gefahren zu schützen. Wenn das System erkennt, dass das Fahrzeug die Spur zu verlassen droht, warnt es den Fahrer mit einem optischen, akustischen und haptischen Signal am Lenkrad, damit Sie rechtzeitig gegensteuern können.
NOTRUF
Im Falle eines Unfalls, bei dem die Airbags ausgelöst werden, wird ein automatischer Notruf direkt vom bordeingenen System der kommenden 500 «la Prima» abgesetzt. Dabei wird automatisch Ihre Position und der Fahrzeugstatus übermittelt, um eine schnellere Rettung zu ermöglichen. Der SOS-Knopf am Rückspiegel wird in Notfällen von anderen Verkehrsteilnehmern die gleiche Funktion übernehmen.

Rein indikative Bilder. Der Fahrzeugverkauf ist ab Oktober 2020 geplant.